Design: VERDANDI GmbH 

technoholz bringt den Nationalpark in Form

Die Ausstellung "Univerzoom" im Besucherzentrum Mallnitz weiht Besucher in die Geheimnisse der Natur im Nationalpark ein. Damit alles perfekt wird, wurde bei der Inszenierung der Exponate nichts dem Zufall überlassen.

Ausstellungsstücke können noch so interessant sein - werden sie nicht richtig in Szene gesetzt, verlieren sie ihre Wirkung. Deshalb wurde sowohl bei der Planung durch die VERDANDI Ausstellungs- und Museumsplanungs GmbH als auch beim Ausstellungsbau, welcher zur Gänze von technoholz durchgeführt wurde, jedes Detail berücksichtigt.

Herstellung, Lieferung + Montage

Die Schauräume im Besucherzentrum Mallnitz wurden mit bedruckten Infowänden, Wandvertäfelungen und Schaupodesten zur Präsentation der Exponate ausgestattet. Hochwertig beleuchtete Vitrinen aus Acrylglas mit runden Einfassungen setzen die faszinierenden Gesteins- und Tierarten perfekt in Szene. Die besondere Herausforderung lag in der Berücksichtigung der halbrunden Rauminnenwände, welche das Anfertigen von Spezialeinbauten notwendig machte.

technoholz hat die Ideen rund um Flora und Fauna im Nationalpark in nur wenigen Wochen termingerecht in Form gebracht und somit maßgeblich zum Erfolg der Ausstellung beigetragen.

Planen auch Sie oder jemand, den Sie kennen, eine Ausstellung, bei der Sie Unterstützung von den Besten benötigen? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren: 04242 43 8 69 16 oder schicken Sie uns Ihre Pläne an beratung@technoholz.at - Sie erhalten ein unverbindliches Angebot! 

 

© Gewista 

Ein Stern zum Angreifen

Multisensorische Werbung bleibt Menschen länger in Erinnerung. Touchbuttons im individuellen Firmendesign sind dafür die ideale Lösung.

An der Straßenbahn-Haltestelle am Wiener Opernring ist Warten ab sofort ganz und gar nicht mehr langweilig: TouchScreen, Selfie-Kamera, Sound und Beacon machen die City Lights Wartehalle zum multisensorischen Erlebnis. Zentrales Element dabei: der Touch-Button in Mercedes-Optik - von technoholz binnen weniger Tage realisiert.

Wartehallen-Showroom

Bei Berühren des Buttons wird ein Screen aktiviert, der dem User die neue Mercedes A-Klasse demonstriert. Besonders cool: Nachdem man sein Selfie gemacht hat, kann man die A-Klasse auch gleich probefahren.

Innovativer Sandwichaufbau

Aufgrund der zeitlichen Rahmenbedingungen musste der Prototyp in sehr kurzer Zeit entstehen. Für den Button wurde Acrylglas CNC-gefräst und das Mercedes-Emblem als Folie beidseitig zwischen Trägerplatte und Frontplatte verklebt. Die spezielle LED-Lichttechnik ermöglicht das Leuchten in unterschiedlichen Farben. Der vom Auftraggeber beigestellte Sensor wurde von technoholz fachgerecht integriert und der Button fertig einsatzbereit geliefert.

Benötigen auch Sie einen Prototyp, um Ihren Kunden Ihre Produkte unkonventionell zu präsentieren? Schicken Sie uns Ihre Anfrage an beratung@technoholz.at 

 

© KRM  

technoholz bildet Sieger aus

Um auch in Zukunft höchste Produkt- und Fertigungsqualität anbieten zu können, setzt technoholz dort an, wo der Grundstein für qualifizierte Fachkräfte der Zukunft gelegt wird: Bei der Lehrlingsausbildung. Und das trägt Früchte.

technoholz-Lehrlinge sind bei Wettbewerben stets ganz vorne dabei: Rene Schwenner (am Bild ganz rechts) erreichte kürzlich den ersten Platz beim Landeswettbewerb für Tischler und Tischlereitechniker in St. Veit und vertritt als bester Lehrling das Land Kärnten beim Bundeswettbewerb in Kufstein. Marvin Miggitsch (2. v. r.) und Noah Hohenberger (2. v. l.) erreichten aktuell jeweils einen 1. Platz bei den Bezirkswettbewerben.

Im Interview erzählt Rene Schwenner über seinen Erfolgskurs im staatlich ausgezeichneten Ausbildungsbetrieb:

Was gefällt dir an deiner Arbeit bei technoholz?

"Die Arbeit mit unterschiedlichen Materialien. Wir sind ja keine klassische Tischlerei, sondern arbeiten mit ganz vielen unterschiedlichen Werkstoffen - von Kunststoff bis hin zu Acrylglas ist alles dabei. Durch die Materialvielfalt kommen natürlich auch sehr viele Fertigungsverfahren zum Einsatz. Die Arbeit ist also sehr abwechslungsreich!"

Welcher Auftrag ist dir besonders in Erinnerung geblieben?

"Dadurch dass wir so viele unterschiedliche Leistungen anbieten - von Shop-Möbeln bis hin zu Objekteinrichtungen und Prototypenbau - ist jedes Projekt unterschiedlich und hat seinen individuellen Reiz. Ich bin natürlich sehr stolz, dass wir so viele namhafte Kunden wie A1, ÖBB und Zenith bedienen. Ein ganz besonders tolles Gefühl ist es, wenn man die Fotos von unseren Produkten im Internet sieht und weiß, man hat selbst daran mitgewirkt!"

An welchen Projekten arbeitet ihr derzeit?

"Aktuell arbeiten wir gerade an einem Auftrag für einen namhaften deutschen Automobilhersteller, wo Büros neu gestaltet werden. Aber auch einige neue Shops sind wieder in Arbeit..."

 

Nähere Informationen über technoholz als staatlich ausgezeichneten Ausbildungsbetrieb finden Sie auf unserer Homepage: www.technoholz.at/karriere 

 

Verschaffen Sie sich im Handumdrehen einen Überblick über neue und aktuelle Trends & Inspirationen für Ihre Produkt-Inszenierung:
Mit dem technoholz-Newsletter!
  • alle 2 Monate
  • kostenlos & unverbindlich
  • jederzeit kündbar

* Pflichtfelder

Datenschutz

Datenschutz: Ihre Daten sind bei uns natürlich in guten Händen.
Wir verwenden sie nur für den technoholz-Newsletter – sonst für nichts. Versprochen!